Autor: Sabine Adameit (Seite 1 von 112)

Dreams

 
Share this:
Share

Der Notfall

Langsam entfernt sich der Rettungswagen vom Hof. Sie versucht, einen klaren Kopf zu bewahren und nun an das Notwendige zu denken. Badutensilien und Kleidung für ihn einpacken. Mitten in der Nacht ist es gar nicht so einfach, an alles zu denken, aber man kann sich die Notfälle ja nun mal nicht aussuchen. Auf der Fahrt zum Krankenhaus malt sie sich die schrecklichsten Szenarien aus. Was ist, wenn er sich dort in seinem geschwächten Zustand noch eine Lungenentzündung einfängt oder er hat sie schon. Was, wenn die Ärzte es nicht erkennen oder die Viren und Bakterien resistent sind und nicht mehr auf die Medikamente anschlagen? Man hört so etwas ja immer wieder. Düster blickt sie in die Zukunft. Die trauernde Witwe, das Haus, der Garten, die Tiere. Verzweiflung macht sich breit. Das Schlimmste ist, dass sie sich gar nicht verabschieden konnten. Es ging alles so schnell.
„Ah, da sind Sie ja. Sie können Ihren Mann gleich wieder mitnehmen. Wir haben ihm etwas Hustensaft gegeben. Es ist nur eine einfache Männergrippe“.
Copyrights Sabine Adameit

 
Share this:
Share

Sturm, mein Freund

Dieses Pfeifen,

Surren, Gurgeln,

Zischen, Zwirbeln,

gibt es nur hier,

in meiner Heimat,

am Meer.

Grummeln und Sirren,

Wirbeln und Brummeln,

hier am Meer,

so unheimlich heimelig,

beängstigend und beruhigend zugleich,

Macht des Windes,

Sturm, mein Freund,

Kraft, die du mir gibst,

Regen, der peitscht,

Sturm, der droht,

Winde, die wühlen,

Wasser, das droht,

Sturm, mein Freund,

alles neu,

alles anders,

ungewohnt und

immer wieder neu,

weht es ums Haus,

strömt um mich.

Wind, so frisch,

wirbelt durch meine Gedanken,

weht durch meinen Horizont.

Sturm, mein Freund,

mein Helfer,

lüftet meine festgefahrenen Gedanken,

weht durch Rituale,

Frische an meiner Haut,

Unbändigkeit, die an mir zerrt,

mein Leben, meine Stärke,

meine Unbändigkeit

durch dich,

Sturm, mein Freund.

©Sabine Koss, 2015

 
Share this:
Share

Sturm

Wind zerrt Wolken
Vögel wie Spielbälle in den Lüften
Blätter suchen verzweifelt Halt

Regentropfen schmettern an die Fenster
Bäume brechen unter Schmerzen
Bäche tosen wütend

Mensch in Angst
Natur zürnt lautstark
Holt sich ihr Eigentum zurück

© Sabine Koss 2015

 
Share this:
Share

Schmerz

Bäume ohne Laub
Kälte im ganzen Lande
Trauer voller Schmerz.
Copyrights Sabine Adameit

 
Share this:
Share
Ältere Beiträge

© 2018

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share