Kategorie: Lyrics (Seite 2 von 51)

Kläglich versagt

 Nazi

Wenn morgen zum gestern wird
Parolen Politik ersetzen
Wutbürger Kontrolle verlieren
Fakten durch fakes ersetzt werden
Empathie gegen Egozentrik verliert
Neid und Hass 
Die Menschlichkeit ersetzen
Eigenes Wohl
Über Leichen geht
Gewalt und Brutalität
Selbstbewusstsein ersetzen
Geld zum Gott ernannt wird
Demut und Dankbarkeit
Nicht mehr als Stärke gelten
Liebe und Anteilnahme
Nicht mehr das höchste Ziel
Dann haben wir
Als zivilisierte Menschen
Kläglich versagt.
Copyrights Sabine Adameit

 
 

 

Hört auf zu jammern

 

Es ist Zeit.
Alle vier Jahre
Haben wir die Wahl.
Die Chance,
Unsere Vorstellungen,
Unseren Unwillen kundzutun.
Politik gestalten wir,
Nicht die Anderen.
Auf uns kommt es nun an.
Wir können nichts ändern?
Wenn nicht wir,
Wer dann?
Hört auf,
Trotzig mit den Füßen zu stampfen.
Werdet erwachsen.
Fühlt Euch verantwortlich.
Unsere Politiker
Habt Ihr gewählt.
Die Mehrheit unseres Volkes.
Damit seid Ihr unzufrieden?
Dann ändert es.
Nicht auf dem Sofa,
Nicht auf facebook,
Sondern an der Wahlurne.
Wir haben das große Privileg,
Für Frieden und Freiheit zu kämpfen.
Demokratie ist nicht selbstverständlich.
Sie ist erarbeitet.
Lasst nicht zu,
Dass die Vergangenheit
Wieder eine Zukunft bekommt.
Werdet aktiv und
Hört auf zu jammern.
Copyrights Sabine Adameit 

 
 

 

Gebet

Lieber Gott
Ich muss dich nicht verstehen
Nicht erklären
Aber eines wünsche ich mir von dir
Lass das Böse nicht zu
Auch wenn es von Menschenhand gemacht
Du hast die Macht, die Kraft
Elend zu verhindern
Unschuldige zu schützen
Du hast den Menschen erschaffen
Mit all seinen Fehlern
Ich bitte Dich
Behüte sie
Die hilflosen Kinder
Die Du geschaffen
Gib ihnen Halt
Gib Ihnen Glauben
Erlaube ihnen nicht
Deine Geschöpfe zu misshandeln
Bitte lieber Gott
Lass die Menschen nicht alleine.
Copyrights Sabine Adameit

 

Verständigung

 

Wenn Worte
Verschiedene Wege gehen
In Kanälen verschwinden
Auf Polen wohnen
Die nicht erreichbar sind
In Sackgassen oder
Einbahnstraßen führen
Dann gibt es nur einen Weg
Der Verständigung.
Er nennt sich
Liebe.
Copyrights Sabine Adameit

 

Worte

Worte so bereichernd
Bezaubern, verführen
Werden wahr
Für kurze Zeit
Die Sehnsucht
Füllt sie
Mit Inhalten
Die Nacht
Lässt sie leuchten
Der Tag
Bringt sie
Zu Verstand
Der dem Alltag
Nicht standhält.
Macht der Worte
Schein, Illusion
Phantasie, Utopie
Wunsch, Wille
Strahlen im Dunkel
Weichen dem Tageslicht.
Copyrights Sabine Adameit

 

 
Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2017

Theme von Anders NorénHoch ↑