Schlagwort: Beginn

Träume leben

Es hört nicht auf
Das Leben
Immer wieder neu
Anders, aufregend
Wege verwerfen
Neue entdecken
Unbekanntes betreten
Pläne schmieden
Ziel vor Augen
Ergebnis ungewiss
Risiken eingehen
Alle Kräfte fokussieren
Zukunft gestalten
Ohne Netz und
Doppelten Boden
Spannende Zeit
Stillstand im Alter
In meinem Leben
Sicher nicht
Es hört nicht auf
Träume leben.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Ein neues Gewand

anfang

Anfang

Mit lautem Getöse die Geister vertrieben
Unschuldiges Weiß hüllt es ein
Unser blutiges Land
Frische Stille herrscht nun
Übertönt die Schreie
Von Tod und Schmerz
Von Leid und Hunger
Mond formt sich in schlankem Gewand
Ein erneuter Versuch
Die Sichel der Zuversicht
Das Jahr ist jung, voller Hoffnung
Überschwang und Sehnsucht
Nach Frieden und Ruhe
Erinnerungen an das vergangene Jahr
Gestalten neue Vorsätze
Wir werden unsere Fehler nicht wiederholen
Weil wir es besser machen
Nun endlich
Wir haben gelernt
Wir haben bereut
Wir haben verstanden
Dieses Jahr wird alles anders
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Kindheit I

Me

 

Mit lautem Schrei
Tanze ich in diese Welt
Ertaste und erfühle sie
Fange an sie zu begreifen
Krabbel mich in sie hinein
Gehe meine ersten Schritte
Tappe immer wieder daneben
Um zu lernen
Zu begreifen
Rieche schmecke
Probiere erahne
Mein Ziel
Stolpernd und neugierig
Falle und lerne
Stehe auf
Und erkenne
Fange an zu leben
Nehme wahr
Begreife im
Wahrsten Sinne
Des Wortes
Weisheit in mir
Ohne Fehl
Einfach ich
Krabbelnd, kriechend
Langsam stehend
Oder laufend
Farben, Laute
Gefühle ahnend
Leben beginnend
Neugierig und naiv
Offen für die Welt
Ihre Menschen
Ihre Widersprüche
Langsam begreifend
Gefühle, Liebe
Wahrheiten, sie sind
Nicht so, wie sie scheinen
Ich habe laufen gelernt
Und erkannt
Dass Leben nicht einfach
Einfach ist
Worte nicht ehrlich
Gefühle so schwierig
Gedanken oft so wirr
Es ist so schwierig
Den richtigen Weg
Zu finden
In diesem Leben
In dieser Welt
Ist Kindheit so schwer.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share