Kategorie: Lyrics (Seite 1 von 62)

Sinnsuche

Empathy

Was für ein schmaler Grad
Ein Balanceakt
Für den Alltag funktionieren,
Aber ihn ebenso vergessen,
Nicht an dich heranlassen.
Eigene Bedürfnisse unterdrücken.
Sehnsüchte verdrängen.
Kinder, Tiere, Hilflose versorgen. 
Eigene Befindlichkeit
Ordnet sich unter.
Sinnsuche wird unwichtig,
Wenn Bedürftige, Abhängige 
Beschützt und versorgt werden müssen.
Vielleicht ist genau das
Der Weg.
Vielleicht geht es gar nicht
Um dich und deine Sinnsuche.
Wie deine Schutzengel
Bist du einfach nur hier,
Um zu versorgen,
Dich zu kümmern und zu beschützen?
Nicht die schlechteste Aufgabe
In diesem Leben.
Auch im Alter
Kannst du dazulernen.
Es geht nicht um dich,
Sondern um das,
Was du beitragen kannst.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

würde

Old Face

Würdest du in Würde altern
Nähmest du das Leben leichter
Würdest du dich einfach fügen
Nicht immer alles rügen
Weil früher alles besser war
Wäre eine Last genommen
Eine kleine Hürde erklommen.

Doch nur leben, leiden, lamentieren
Bleiben deine Waffen
Nutzlos, der große Kampf
Findet nur noch
In deiner Erinnerung statt.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Zivilisation I

Lacrima

Leben von Flüchtlingen retten
In den meisten Ländern
Unter Strafe verboten
Essbare Lebensmittel
Containern
In den meisten Ländern
Unter Strafe verboten
Massentierhaltung
Auf der ganzen Welt
Erlaubt
Internationale Tiertransporte
In fast allen Ländern
Erlaubt
Kastenstände für Sauen
In fast allen Ländern
Erlaubt
Pestizide und Gülle verteilen
In fast allen Ländern
Erlaubt
Tierversuche für
Kosmetika, Putzmittel etc.
In fast allen Ländern
Erlaubt
Selbstbestimmtes Sterben
In den meisten Ländern
Unter Strafe verboten
Genmanipulierte Lebensmittel
Erlaubt
Abtreibung
In vielen Ländern
Unter Strafe verboten
Mensch definiert sich über seine 
Zivilisation und Kultur
Finde den Fehler…
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Was wäre wenn

Me

Was wäre wenn,
Ich morgens aufwache
Und es gibt keine Verpflichtung,
Keine Aufgabe.
Kein Hund, der sich auf den Ausgang freut,
Keine Katzen, die um die Beine schnurren,
Weil sie sich auf ihr Frühstück freuen.
Kein unsensibler Mensch,
Der mich schon morgens mit seinen Problemen belästigt
Oder was er für Probleme hält,
Die er nicht alleine zu lösen
In der Lage ist.
Wenn ich einfach nur
An mich denken kann.
Kein Garten ruft:
Ich habe Durst.
Kein Rasen mir ein
Schlechtes Gewissen macht,
Weil er droht eine Wiese zu werden.
Was wäre wenn,
Ich aufstehe, wann ich Lust habe,
Schlafe wann und wo ich will,
Rede was und wie ich fühle,
Ohne Rücksicht,
Ohne  Reflektion über Konsequenzen.
Einfach nur tue
Wonach ich mich gerade
Ganz spontan fühle.
Also dann
Bin ich entweder tot
Oder ich lebe endlich.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Lügen

Zwei Gesichter

Einsamkeit

Nach schrecklicher Enttäuschung

Die große Liebe

Hofieren, Dahinschmelzen

Verstand ausschalten

Grausamer Alltag 

Erniedrigung, Gewalt

Physisch und psychisch

Hoffen, Bangen

Chancen, Neuanfang

Nicht machbar

Auf Lüge lässt sich

Keine Wahrheit aufbauen.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share
« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share