Schlagwort: Erleben (Seite 1 von 2)

Ein neuer Tag

 

Music in the Air

Was für ein Luxus
Erleben zu dürfen
Wenn die Nacht
Dem Tag weicht
Strahlender Mond ergibt
Sich friedlich dem Morgen
Ohne Grauen
Sanfter Übergang
Der strahlenden Kraft
Zum zaghaften Grau
Noch gibt sich die Nacht
Nicht geschlagen
Ruhe, Stille, Besinnung
Wehrt sich gegen
Mutige Vögel
Die Dunkelheit durchbrechen
Mit klarer Botschaft
Leben, Laut, Musik beginnt
Sanftmut und Schweigen
Muss weichen
Dem Neubeginn
Dem Licht
Der Musik
Des Lebens.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Life

Share this:
Share

Sorglosigkeit

Wie einfach war es früher
Einfach ins Auto
Oder den Flieger
Ein paar Sachen packen
Hinaus ins Abenteuer
Ins fremde Land
Menschen kennenlernen
Ohne planen und grübeln
Ohne Reservierung oder
Stornierungsversicherung
Weg, raus, ganz einfach
Neues, Fremdes erleben
Loslassen, sich einlassen
Was hat sich verändert?
Ist die Welt gefährlicher
Oder sind wir zu ängstlich geworden?
Früher einfach mal nach Indien
Fürchten wir heute schon
Eine Reise in die Türkei
Was kann passieren
Was muss ich bedenken
Wo ist die Sorglosigkeit
Bloß geblieben?
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Es gibt Tage

picsart_01-20-03-34-24

Joy

Tage die im Gedächtnis bleiben
So schöne Erlebnisse
Fixiert in der Erinnerung
Im Herzen
Nahrung für die Seele
Ich nehme sie auf
Sauge sie ein
Versuche sie festzuhalten
Als Schutz gegen
Die Schrecklichkeiten
Im Alltag
Schwelge in der Zuneigung
Und Liebe meines Gegenübers
In Menschen, die mich nehmen
Wie ich bin
Mir zeigen, dass sie bei mir sind
Mich mögen und akzeptieren
Mehr als ich mir gut bin
Tage, die mich dankbar
Demütig und glücklich machen
Durch Freundschaft, Liebe
Die unvergessen sind
Und bleiben
Tage, beherrscht von Freundschaft
Zuneigung und Sympathie
Unvergesslich, bleibend, unverrückbar
Tage, die mich prägen
Die mir gut tun
Mich verwöhnen
Die ich zu schätzen weiß
Die so vieles lindern
Was mir geschah
Es gibt Tage
Die heilen Jahre
So schlimmer Erlebnisse.
Tage, die ein ganzes
verzweifeltes Leben
Wieder gut machen.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Es geht mir gut

Ich bin, was ich erlebe
Geboren in Schmerzen
Gelebt die Not
Erfahren den Verlust
Die Lieblosigkeit
Ignoranz und Brutalität
Ich wurde gemacht
Aus Liebe und Obhut
Behütet und beschützt
Brach aus
Um Leben zu erfahren
Verwirrt durch Grausamkeit
Hass und Neid
Um reumütig zur Liebe
Zurückzukehren
Die mir beschert wurde
Die die Welt mir verwehrte
Ich bleibe Zuhause
In meinem Nest
Nachdem ich Leben
Menschen, Länder kennenlernte
So dankbar geworden
Leben auf der Sonnenseite
Nun weiß ich es zu schätzen
Ohne die Welt, die Menschen zu kennen
Zu erleben und erfahren zu haben
Wäre ich niemals so dankbar
Dass Leid und Not
Mich nur berührten
Ich so viele Grausamkeiten
Nicht erleben musste
Um mich und
Mein kleines Leben
Dankbar anzunehmen.
Es geht mir so gut.
Copyright Sabine Adameit

Share this:
Share
« Ältere Beiträge

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share