Schlagwort: Erwachsen

Was wäre wenn

Me

Was wäre wenn,
Ich morgens aufwache
Und es gibt keine Verpflichtung,
Keine Aufgabe.
Kein Hund, der sich auf den Ausgang freut,
Keine Katzen, die um die Beine schnurren,
Weil sie sich auf ihr Frühstück freuen.
Kein unsensibler Mensch,
Der mich schon morgens mit seinen Problemen belästigt
Oder was er für Probleme hält,
Die er nicht alleine zu lösen
In der Lage ist.
Wenn ich einfach nur
An mich denken kann.
Kein Garten ruft:
Ich habe Durst.
Kein Rasen mir ein
Schlechtes Gewissen macht,
Weil er droht eine Wiese zu werden.
Was wäre wenn,
Ich aufstehe, wann ich Lust habe,
Schlafe wann und wo ich will,
Rede was und wie ich fühle,
Ohne Rücksicht,
Ohne  Reflektion über Konsequenzen.
Einfach nur tue
Wonach ich mich gerade
Ganz spontan fühle.
Also dann
Bin ich entweder tot
Oder ich lebe endlich.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Kindheit II

Vater
wirst du nie los,
Mutter wird dich
immer begleiten,
egal in welchem Alter,
sie sind in dir,
sie halten dich,
sie helfen,
trösten, beraten,
bestimmen.
Kann ich mich lösen,
will ich das?
Immer spüre ich
ihre Präsenz,
erkenne Gemeinsamkeiten,
lebe die Fehler,
die aus Liebe gemacht,
die Gefühle,
die ich lernte
oder auch nicht.
Erleide die Vergangenheit,
ihrer Erziehung,
ihrer Erfahrungen,
ihrer Erkenntnisse,
die nicht immer
meine sind
und nie werden.
Kann ich mich lösen,
soll ich
oder muss ich?
Wann bin ich erwachsen?
Wenn ich alle
diese Erkenntnisse
und Erfahrungen abgeschüttelt habe?
Was bleibt über,
wenn ich es schaffe?
Gibt es mich dann noch?
Wer bin ich
ohne sie?
Kindheit,
Fluch
und Segen
Gnade,
Chance,
Zukunft.

©S.Adameit

Share this:
Share

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share