Schlagwort: Hilfe (Seite 1 von 3)

Elternliebe

Parents Love

Sie sorgten sich
Sie hegten mich
Waren immer bei mir
Erlebten alle Höhen und Tiefen
Akzeptierten Menschen, die ich liebte
Obwohl sie mir nicht gut taten
Weil ich nicht verstand
Sie hielten immer zu mir
Standen mit Rat und Tat zur Seite
Sie glaubten immer an mich
Sie ließen mich meine Fehler machen
Sie ließen mich aus ihnen lernen
Sie duldeten, dass ich sie verdammte
Sie ertrugen, dass ich sie verließ
Sie hatten die Größe, mich wieder aufzunehmen
Als ich nicht mehr weiter wußte
Sie verloren nie den Glauben an mich
Sie glaubten an meine Stärke und Geradlinigkeit,
Die sie mir von Kindesbeinen an vermittelt hatten
Sie liebten und litten mit mir
Ertrugen mich und meine vielen Dummheiten
Gaben mir Kraft mit ihrer Geduld
Zeigten mir den einzig geraden Weg
Mit endloser Langmut und Liebe
Sie waren, sind und bleiben meine einzig wahren Freunde
Auch wenn sie nur noch in meinem Herzen wohnen.
Durch Sie durfte ich zu mir finden
Durch sie durfte ich Liebe und Kraft weitergeben
Ihre Güte, ihr Verständnis gaben mir den Mut,
Dieses Leben zu leben und gestalten
Liebende Eltern sind ein Gottesgeschenk
©Sabine Adameit
Share this:
Share

Sinnsuche

Empathy

Was für ein schmaler Grad
Ein Balanceakt
Für den Alltag funktionieren,
Aber ihn ebenso vergessen,
Nicht an dich heranlassen.
Eigene Bedürfnisse unterdrücken.
Sehnsüchte verdrängen.
Kinder, Tiere, Hilflose versorgen. 
Eigene Befindlichkeit
Ordnet sich unter.
Sinnsuche wird unwichtig,
Wenn Bedürftige, Abhängige 
Beschützt und versorgt werden müssen.
Vielleicht ist genau das
Der Weg.
Vielleicht geht es gar nicht
Um dich und deine Sinnsuche.
Wie deine Schutzengel
Bist du einfach nur hier,
Um zu versorgen,
Dich zu kümmern und zu beschützen?
Nicht die schlechteste Aufgabe
In diesem Leben.
Auch im Alter
Kannst du dazulernen.
Es geht nicht um dich,
Sondern um das,
Was du beitragen kannst.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Fremde

Fear

In der
Neuen Heimat
Ohne Sprache
Ohne Freunde
Allein, hilflos
Eingepfercht
In einem sogenannten Heim
Kein Zuhause
Nur Aufenthalt
Bis auf Weiteres
Keine Angst mehr
Vor Bomben
Vorm Tod
Aber auch
Kein Schutz
Keine Zuverlässigkeit
Wie geht es weiter?
Bin ich in Sicherheit?
Habe ich
Meine Familie gerettet?
Unerträglich
Ich erfahre nichts
Darf ich bleiben
Meiner Frau
Meiner Familie sagen
Dass sie endlich
In Sicherheit sind?
Wann hört sie endlich auf
Diese Angst
Diese Unsicherheit
Wann darf ich endlich
Atmen, leben
Wann darf ich endlich
An morgen denken
Für meine Familie
Und mich?

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Freunde

 

Wenn die
Schwarze Macht
Besitz ergreift
Von deinem Herzen
Dann hoffe auf Freunde
Die dich stützen
Auf deinen Mann
Der dich liebt
Auf deine innere Kraft
Auf deinen Glauben
Auf die Stärke
Deines Herzens
Auf seine Wahrheit
Ohne sie
Bist du verloren
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share
« Ältere Beiträge

© 2022

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share