Schlagwort: Leben (Seite 1 von 27)

The Beginning

The Beginning
Share this:
Share

Das alte Weib

Erkenntnis I

Ab einem gewissen Alter
Entstehen gewisse Fragen
Was bleibt von mir
Was habe ich erreicht
Was würde ich anders machen
Was blieb von mir übrig
Gibt es mich noch?
Bis heute habe ich mich nicht angepasst
Das hört sich toll an?
Nein, das wird hart bezahlt.
In der Jugend
Hast du die Energie dafür
Aber im Alter
Bist du alleine
Du kämpfst, obwohl du dich
Nach dem Sofa sehnst
Aber du gibst dir keine Blöße
Denn du bist immer noch dieselbe
Nur wird es nun schwieriger
Ich bleibe nicht nur
Nun bin ich
Das alte Weib
Mit dem jungen
Unbezähmbaren Herzen
Und ich trotze
Den herkömmlichen Ansichten
Der hölzernen
Bigotten Alten
Immer noch…
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Der Albtraum

Nightmare

So schmerzhaft real
Unsagbare Pein,
Angst ohne Ausweg.
Furcht, die nicht endet.
Der Weg, eine Sackgasse.
Die Straße, ein Labyrinth
Mit verschlossenen Türen,
Die Räume schrecklich eng.
Risse in den Fenstern,
Der brennende Boden,
Ein Scherbenmosaik.
Glühende Luft,
Doch der Atem gefriert.
Wann hört er auf,
Der Albtraum?
© Sabine Adameit

Share this:
Share

Scherben

Sie glitzern und funkeln
Andere sind ganz stumpf.
Jede hat ihre Geschichte,
Die nun verzerrt,
Aus der Ordnung geworfen,
Auf einem großen Haufen
Keinen Sinn mehr ergeben,
Puzzleteile des Lebens
In Scherben.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Jugend

Vivi Champain

Was für ein Geschenk,
Diese Jugend.
Jung und unerfahren,
Aber mutig und unbesonnen,
Strahlend und unbesiegbar,
Stürme ich in das Leben,
Einfach so ohne Vorstellung
Von Alter und Vergängnis,
Ohne einen einzigen Gedanken
An Krankheit und Tod.
Ohne jegliche Idee
Wie es sein wird,
Wenn Schönheit nicht mehr
Selbstverständlich ist,
Bewegung mit Schmerzen verbunden.
Das zeichnet Jugend aus.
Das Leben ist unendlich.
© Sabine Adameit


Inspiriert durch den Film „Youth“

Share this:
Share
« Ältere Beiträge

© 2019

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share