Schlagwort: Sicherheit

Regel Mäßig

Trab, trab, trab
Jeden Morgen ab ins Bad
Waschen, anziehen, stylen
Alles genau nach Plan
Ständige Wiederholung
Erprobter Rhythmus
Der Hund freut sich schon
Trab, trab, trab
Rauf aufs Fahrrad
Katzen freuen sich aufs Frühstücksmahl
Und zu guterletzt gibt’s einen Tee
Regelmäßig ärgern sie mich
Ich mag keine Rituale
Keine ständigen Wiederholungen
Dieses Regel mäßige, immer
Und immer wieder
Sinnvoll, praktisch, nützlich
Notwendig aber fürchterlich öde
Tägliches Einerlei lästig
Nervend und doch so wichtig
Es regelt nicht nur mäßig
Beengend, wie ein Korsett
Schafft es doch Sicherheit
Vertrauen und Zuverlässigkeit.
Copyright Sabine Adameit

Share this:
Share

Fremde

Fear

In der
Neuen Heimat
Ohne Sprache
Ohne Freunde
Allein, hilflos
Eingepfercht
In einem sogenannten Heim
Kein Zuhause
Nur Aufenthalt
Bis auf Weiteres
Keine Angst mehr
Vor Bomben
Vorm Tod
Aber auch
Kein Schutz
Keine Zuverlässigkeit
Wie geht es weiter?
Bin ich in Sicherheit?
Habe ich
Meine Familie gerettet?
Unerträglich
Ich erfahre nichts
Darf ich bleiben
Meiner Frau
Meiner Familie sagen
Dass sie endlich
In Sicherheit sind?
Wann hört sie endlich auf
Diese Angst
Diese Unsicherheit
Wann darf ich endlich
Atmen, leben
Wann darf ich endlich
An morgen denken
Für meine Familie
Und mich?

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Mein Mann

liebe-sw-2

Ein Kaffee am Morgen
Mit Liebe gekocht
Gehauchte Küsse
Zarte Berührung
Er gibt mir Sicherheit
Nimmt mich so
Wie ich bin
Bewundert meine Kraft
Reicht mir die Hand
Tanzt mit mir
In den Regenbogen
Trägt mich
Wenn mein Herz so schwer
Stützt mich
In Stunden der Trauer
Teilt meine Sorgen
Und Ängste
Wärmt mein Herz
Spendet Trost
Trägt mich auf Wolken
Immer für mich da
Sogar im Zorn
Schwebt das große Herz
Immer bereit
Zu verzeihn
Mein Freund, mein Partner
Mein Mann
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Mond

Nights in White Satin

Moon

Strahlender Mond
Im Dunst der Nacht
Ungetrübt ist deine Kraft
Zeigst mir den Weg durchs Dunkel
Meiner Zweifel und Fragen
Führst mich
Legst deine Hand in meine
Hüllst mich in deinen Schimmer
Still und ruhig
Voller Zuversicht
Gehst du mit mir
In das Unbekannte
Nimmst mir die Angst
Gibst mir Sicherheit
Fragen werden unwichtig
Probleme so nichtig
Alles ist so einfach
Und so klar
Wenn du bei mir bist
Mir Vertrauen gibst
Und Mut machst
Das Dunkle und Ungewisse
Zu entdecken
Mit dir wird die Nacht zur Schönheit
Besänftigend und beruhigend
Tröstend und labend
Heilend und weise
Zeigst du mir den Weg
Den einzigen, den ich suche
In deinem Licht
Wird er so klar
So einfach und geradlinig
Unter deiner Obhut
Wird das Leben so leicht.
Copyright S. Adameit

Share this:
Share

© 2021

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share