Schlagwort: Erkenntnis (Seite 3 von 8)

Privileg des Alters

Dance

Welch Privileg
Sich endlich dem widmen zu können
Was Freude bringt
Aus dem Herzen kommt
Ganz aus dem Selbst
Ohne Druck
Ohne Rücksicht
Auf Repression
Freie Gedanken
Auferstanden aus
Der Vergangenheit
Aus Schmerz und Freude
Aus Fehlern und Erfolgen
Aus Gefühlen und Entscheidungen
Meinungen und Überzeugungen
Frei und unbehindert
Sagen, denken
Malen und schreiben
Aus dem Bauch
Aus dem Herzen
Seelenschreie zulassen
Ohne Rücksicht
Das Privileg des Alters.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Erkenntnis I

Das ist der Moment
In dem du merkst
Wie wenig dir
Verstand und Wissen
Weiterhelfen
Hör einfach zu
Der stillen
Strahlenden Sternennacht
Spüre deine Sinne
Lausche der schlichten Weisheit
Lass dich ein
Auf das Große, Ganze
Auf die Einfachheit
Erlange Erkenntnis
Leben offenbart sich
Es ist alles da
Es ist so simpel
Höre, spüre, fühle
Lass dich leiten
Von Herz und Seele
Die Nacht ist weise
Der Tag die Erkenntnis.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Schöner Mann

Portrait

Alterslos
Blond gelockt
Ohne Haare
Oder weisse Pracht
Kräftig gebaut
Oder geschwächt
Am Stock
Straffe Haut
Lässt langsam nach
Deine Augen bleiben jung
Dein Lachen erfrischend
Wie in frühen Zeiten
Dein Herz so stark
Auch wenn es manchmal
Nicht mehr so will
Wie du es gerne hättest
Seele unsterblich
Gedanken reicher
Denn je
Wissen und Kenntnis
Erfahrung und Weisheit
Kreativer denn je
Jede Falte
Ob von Kummer oder Freude
In dein Gesicht geprägt
Auch im Alter
Bleibst du
Ein schöner Mann.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Trauer

Trauer kann so vielfältig sein
Menschen, die mir fehlen
Zu allererst
Trauer um so vieles
Was ich falsch gemacht
Nie wieder gutmachen kann
Auch wenn es eher Reue ist
Es tut mir leid
Trauer hat viele Gesichter
Scham, Demut
So vieles macht mich traurig
In diesem Leben
Eigenes Fehlverhalten
Unverschuldeter Verlust
Aber auch
Die Erkenntnis
Dass Menschen nicht mehr
In der Lage sind
Sich um Andere zu kümmern
Ihr Leid über
Das Eigene zu stellen
Sich zu engagieren
Sich zu kümmern
Um Menschen
Denen es noch schlechter geht
Ihre Stimme zu erheben
Wenn Unrecht geschieht
Trauer um vergangene Werte
Die uns gelehrt wurden
Mitgefühl, Liebe
Menschlichkeit,
Trauer um eine
Vergangene Kultur
Der Christlichkeit und
Nächstenliebe
Der Hilfsbereitschaft
Und der Ehre
Die mittlerweile so
Falsch verstanden wird
Wie so viele Begriffe
Der Vergangenheit
Moral, Ethik
Heute nur noch fehlinterpretiert
Und missverstanden
Dabei weiß doch jeder
Worum es wirklich geht
Es geht um Menschlichkeit
Kultur und Sozialisierung
Ich trage Trauer
Weil diese Begriffe vergewaltigt
Und missbraucht werden.
Leider so oft
Sogar von Christen.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share

Ängste

 

 

Unbenannt und unbekannt
Nur gefühlt
Oft gespürt
Und unterdrückt
Nicht verstanden
Nie bewältigt
Tief im Unbewussten
In der Vergangenheit
Die Wurzel
Im Heute
Nur noch schemenhaft
Auswüchse zeigen sich
Schlaflos, hilflos
Aufarbeiten im Nebel
So lang her
Nie wirklich erkannt
Ängste
Sie verfolgen dich
Du kannst sie nicht benennen
Gestern
Heute
Lass sie nicht
In das Morgen dringen.
Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share
« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2020

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share