Wortgewalt

Worte, zur Verständigung gedacht.
Im Detail so oft
Führend zu Missverständnissen.
Weil nicht nur Worte klingen,
Sondern Egos mitschwingen.
Selbstverliebte Statements,
Als Zustimmung zur eigenen Meinung,
Zum unangreifbaren Ich.
Worte, die nur angenommen,
Um zu bestätigen.
Gehen sie nicht konform,
Werden sie abgetan,
Werden nicht ernstgenommen,
Weil sie treffen können.
Den Kern, das Innere.
So verklingen sie, gehört,
Doch unverstanden.
Schwelen im Hintergrund,
Wirken weiter,
Bleiben jedoch unerkannt
Und unverstanden.
Früher war es die Metapher
Zum Turm von Babylon.

Copyrights Sabine Adameit

Share this:
Share