Vaterland

Deutschtümelei

 

Gefühle niederschreiben
Gedanken in Worte fassen
Kleine Problemchen
Große Sorgen
Verdrängen war gestern
Welt ist durcheinander gepurzelt
Normen gesprengt
Beleidigen, verletzen,
niedermachen, kleinkriegen
Alles erlaubt,
aber nicht toleriert.
Moral am Boden
Ethik, wo bist du?
Kultur und Aesthetik
Werte, alles vergessen
oder nie besessen?
Heine, Hesse,
Frisch und Kafka
Nie gelesen
oder nie verstanden?
Deutschtümelei und Hass.
Ist das nun unsere Kultur?
Dummheit und Gegröhle übernehmen
im Namen des Vaterlandes.
Vater beschützt, er zerstört nicht.
Welch erhabene Worte
Gekreische von Kleingeistern.
Mein Vaterland schweigt nicht
es sorgt sich,
ohne besorgt zu sein.
Es ist stolz auf seine Denker
und seine Kultur.
Es zerbricht an Rassismus
an Egoismus und Hass.
Rohheit, Dummheit
wirst du nun
das neue Vaterland?

Copyright S. Adameit

Share this:
Share

2 Kommentare

  1. Du hast eine tolle Sprache gefunden sprichst mir aus der Seele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© 2019

Theme von Anders NorénHoch ↑

Share